Ihr Warenkorb
keine Produkte

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen
(1) Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis über den Verkauf und die Lieferung von Waren von der  Sanquell GmbH (im folgenden Sanquell genannt) an den Kunden.
(2) Allgemeine Geschäfts­bedingungen des Kunden gelten nicht und zwar auch dann nicht, wenn Sanquell diesen nicht ausdrücklich widerspricht.
(3) Die Vertragssprache ist Deutsch.

 
§ 2 Vertragsschluss
(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.
(2) Sie können ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legen. Im Laufe des Bestellprozesses geben Sie Ihre Daten und Wünsche bzgl. Zahlungsart, Liefermodalitäten etc. ein. Erst mit dem Anklicken des Bestell­buttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung aber auch telefonisch,
per eMail oder Telefax abgeben.
(3) Mit der unverzüglich per E-Mail versandten Zugangsbestätigung wird gleichzeitig auch die Annahme Ihres Angebots erklärt und der Kaufvertrag damit abgeschlossen. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir Ihr Angebot sofort annehmen. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, dann sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

 
§ 3 Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten
Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite aufrufen. Als registrierter Kunde können Sie auf Ihre ver­gangenen Bestellungen über den Kunden-LogIn-Bereich (Ihr Konto) zugreifen.

 
§ 4 Kundeninformation: Korrekturhinweis
Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.

 
§ 5 Eigentumsvorbehalt, Zahlungsbedingungen
(1) Der Kaufgegenstand bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.
(2) Bei Zahlung per Lastschrift ermächtigen Sie im Falle einer Nichteinlösung oder Rückgabe Ihre Bank unwiderruflich, Sanquell Ihren Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen. Anfallende Gebühren, die aus Gründen, die Sie zu vertreten haben, entstehen, sind von Ihnen zu tragen.

 
§ 6 Filter-Abonnement
Filter-ABOs werden Ihnen (falls nicht anders vereinbart) einmal jährlich zugesendet. Kündigungen müssen mindestens einen Monat vor der nächsten Lieferung schriftlich bei uns eingehen.
Kosten, die durch nicht angenommene, zurückgesendete Lieferungen oder widersprochene Lastschriften, im Zusammenhang mit nicht frist- und form­gerechter Kündigung verursacht werden, sind von Ihnen zu tragen; ebenso entstehende Kosten bei nicht bekannt gegebener Anschrifts- oder Kontoänderung. Wir berechnen zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr.

 
§ 7 Gesetzliche Mängelhaftungsrechte und Verjährung
(1) Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte.
(2) Ihre Ansprüche wegen Mängeln bei gebrauchten Sachen verjähren in einem Jahr ab Übergabe der verkauften Sache an Sie. Von dieser Regelung ausgenommen sind Schadensersatzansprüche, Ansprüche wegen Mängeln, die wir arglistig verschwiegen, und Ansprüche aus einer Garantie, die wir für die Beschaffenheit der Sache übernommen haben. Für diese aus­genommenen Ansprüche gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. Im Fall einer ggf. gegebenen Garantiedauer gilt zugunsten des Käufers die längere Frist.

 
§ 8 Erfüllungsort, Gerichtsstand, Beanstandungen, Salvat. Klausel
(1) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
(2) Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Lübeck (auch für das Mahn­verfahren)
(3) Sollten eine oder mehrere Bestimmungen unwirksam sein, so berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Anstelle der un­wirksamen Bestimmung tritt eine Regelung, die die beiden Parteien bei Kenntnis der Unwirksamkeit zur Erreichung des gemeinsamen Vertrags­zweckes gewählt hätten.
Onlineshop Lösung by Gambio.de © 2017